Was ist die Regenaplex Therapie/ Regena-Therapie?

,,Die Natur unternimmt nichts, um sich selbst zu zerstören.“

,,Ausheilen statt Einheilen durch Öffnen, Reinigen und Regenerieren“.
(Günter C. Stahlkopf, Biologe, Gründer der Regenaplex- Therapie)

Die Regenaplex- Therapie basiert auf den Gedanken und der Idee von ihrem Gründer Günter C. Stahlkopf, dass alle krankhaften Störungen auf eine „Verschlackung“ oder „Vergiftung“ des Organismus zurück zu führen sind, die  zu Funktionsstörungen und Schädigung der Zellen, Organe und der Psyche führt. Grund dafür sind eine unnatürliche, ungesunde Lebensweise, übertriebene Einnahme und Verabreichung von unnötigen und schädigenden Substanzen, ererbte Krankheitsanlagen, unterdrückenden Therapien und deren Folgen. Die sog. ,,Krankheit“ sollte vielmehr als ein natürlicher Heilungsversuch bzw.-prozess des Körpers betrachtet werden, welchen es zu verstehen und zu unterstützen gilt, nach dem
therapeutischen Prinzip „ausheilen statt einheilen“ und nach folgendem Schema:

  1. Öffnen: Behandlung der speziellen Krankheit/ erkrankten Organe: durch Verbesserung der Entgiftung, wird eine Optimierung der Heilreaktion angestrebt, um Toxine auszuleiten.
  2. Reinigen: spezifische, individuelle Unterstützung der Entgiftungsorgane und Entschlackung von Blut, Bindegewebe und Lymphe.
  3. Regenerieren: Drüsen und Zellregeneration, Unterstützung der Durchblutung.

Dieser,,Ganzheitstherapie“ stehen über 360 homöopathische Komplexmittel zur Verfügung, die,,Regenaplexe“, und hat sich seit Jahrzehnten bewährt. Diese hochwirksamen homöopathischen Substanzen sollen den Körper von seinen Stoffwechselschlacken und Giften befreien (auch den ererbten) und bis auf Zellebene das gesamte System regenerieren.

Wie behandle ich mit Regenaplexen?

Nach einem ausführlichen Gespräch (Anamnese) werden sowohl die psychischen als auch die physischen Symptome geordnet und hierarchisiert, um dann eine gezielte Therapie zu gestalten. In der Regel werden hierzu mehrere Mittel gleichzeitig verordnet, da die krankhaften Störungen miteinander verbunden sind und überwiegend auf der Basis von bestehenden untergründigen Belastungen entstanden sind- daher macht eine multifaktorelle Behandlung durchaus Sinn.

Was sind die Einsatzmöglichkeiten der Regenaplex-Therapie?

Die Regena-Therapie ist zur Behandlung fast aller akuten und chronischen Krankheiten geeignet und hat sich auch im Rahmen einer Vitalisierungs- oder Regenerationskur prophylaktisch und therapeutisch sehr bewährt.

Einsatzgebiete der Regenaplex-Therapie können sein:

Kopfschmerzen, Migräne, Nervosität, Unruhe, Schwindel, Schlafstörungen, Stoffwechselstörungen, Tinnitus, Schmerzen des Bewegungsapparates wie z.B. Rücken- oder Knieschmerzen, Augenerkrankungen, Sinusitis, Heuschnupfen, Asthma, Bronchitis, Schwerhörigkeit, Mundgeschwüre/Aphten, Speichelmangel, Erkrankungen der oberen Luftwege/ Heiserkeit, Husten, Herz-Kreislauf-Symptome, Schwangerschaftsprobleme wie z.B. Erbrechen, hormonelle Störungen z.B. Wechseljahresbeschwerden, Hypo- Hypertonus, Menstruationsbeschwerden, Nervenerkrankungen, Rückenschmerzen,
Entzündungen, Hautprobleme wie z.B. Neurodermitis und Akne.

Prinzipiell können alle Organe/ Organsysteme und auch die Psyche mit der Regena- Therapie behandelt werden, je nach Diagnose teilweise auch im gleichzeitigen Zusammenwirken und in Abstimmung mit dem behandelnden Arzt/ Klinik etc. So kann diese Therapie auch zusätzlich zur schulmedizinischen Therapie wirksam den Heilungsprozess fördern.


Sie suchen eine Heilpraktikerin, die sich auf die Regenaplex-Therapie spezialisiert hat?

Nehmen Sie unverbindlich mit mir Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin in einer meiner Praxen in Hamburg oder Schleswig Holstein (Nähe: Bad Bramstedt, Kellinghusen, Itzehoe, Neumünster). Jetzt Termin vereinbaren!